Ich verwende auf dieser Webseite Cookies. Indem Sie meine Webseite benutzen, stimmen Sie meinen Datenschutzrichtlinien zu.
Ich verwende auf dieser Webseite Cookies. Indem Sie meine Webseite benutzen, stimmen Sie meinen Datenschutzrichtlinien zu.

Tim Dehring - Filmemacher

Ich komme aus einer Filmemacher-Familie und schon seit meinem 12. Lebensjahr beschäftige ich mich mit Film.
Nach einer Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton
bei der preisgekrönten Imagefilm Produktionsfirma Al Dente Entertainment,
bin ich mittlerweile freiberuflicher Kameramann und Cutter.

Tim Dehring - Filmemacher

Ich bin geboren in einer Filmfamilie und beschäftige mich seit meinem 12. Lebensjahr mit Film. 

2014 habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und eine Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton

bei der preisgekrönten Imagefilm Produktionsfirma Al Dente Entertainment begonnen. 

Neben meiner Ausbildung begann ich schon parallel meine Selbständigkeit aufzubauen.

Da alles sehr gut und schnell anlief, reduzierte ich direkt nach Ende der Ausbildung im Jahr 2017 das Anstellungsverhältnis und arbeitete immer mehr für freie Projekte.

Nun bin ich freiberuflicher Kameramann, Cutter, Drohnenpilot und Timelapseoperator.

Ich komme aus München, spreche Deutsch und Englisch und habe internationale Dreherfahrung in 21 Ländern.

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Kontakten und Herausforderungen.

Als lichtsetzender Kameramann habe ich Erfahrung in den Bereichen Onlinewerbe-, Image-, Produkt-, und Eventvideos. 

Ich drehe auf gängigen Kamerasystemen wie Sony FS7 oder BM Ursa Mini.

Ich bin ein redaktionell denkender Cutter und achte auf einen Schnitt, der perfekt zur ausgewählten Musik passt.

After Effects ist für mich ebenfalls kein Fremdwort.

Ich schneide normalerweise in Premiere. Das mache ich entweder an meinem eigenen Schnittplatz, oder gerne auch bei Ihrer Produktionsfirma vor Ort.

Ich bin ein "Master of Drone" - Aufnahmen aus der Luft machen mir nicht nur viel Spaß, ich beherrsche auch alle gängigen Flugtechniken und bin immer auf der Suche nach neuen Manövern.

Hauptsächlich fliege ich mit der DJI Mavic Pro oder der Phantom 4 Pro.

Oft besteht ein Moment aus mehreren tausend Bildern. Dazu bieten sich Timelapse-Aufnahmen, also Zeitraffer, sehr gut an.

Mit geschultem Auge suche ich mir die pulsierensten Locations an meinen Drehorten und fange die Stimmung ein.